De l'art à l'autre

Eröffnungsfest zum Deutsch-Französischen Tag


Montag, 22. Januar 2024, 20 Uhr

Levantehaus, Mönckebergstraße 7, 20095 Hamburg

Eintritt frei


© Gerrit Meier
© Gerrit Meier

Der 22. Januar, Tag der Unterzeichnung der Elysée-Verträge und Tag der Deutsch-Französischen Freundschaft für den Frieden in Europa, eröffnet auch das 13. Festival arabesques. Gemeinsam mit dem Levantehaus, das als Atelier, Präsentations- und Lebensraum den Geist der ersten im 19. Jahrhundert entstandenen Pariser Passagen aufleben lässt, präsentieren wir Kostproben aus dem diesjährigen Programm und blicken auf das kulturelle Gedächtnis Frankreichs, Deutschlands und seiner Nachbarländer.

 

 

Begrüßung: Dietmar Hamm, Centermanager Levantehaus

Grußwort: Valérie Lübken, Generalkonsulin der Republik Frankreich in Hamburg

Eröffnung: Barbara Barberon-Zimmermann, Intendanz arabesques

 

© Nathalie L, Brochard
© Nathalie L, Brochard

Rendez-Vous, das Ensemble um die Französin und Wahlhamburgerin Caroline Lacaze, präsentiert Besonderes aus dem französischen Repertoire – einzigartig und gänzlich neu arrangiert. Die temperamentvolle französisch-deutsch-italienische Band feiert das Leben, besingt Aufbruch und Ankommen – und den Mut zur Begegnung mit Klassikern wie « La vie en rose » (Piaf), « La mer » (Trenet), « Formidable » (Aznavour) ebenso wie mit selten gehörten und aktuellen Chansons u. a. von Zaz oder Thomas Dutronc.

 

Caroline Lacaze Gesang, Kazoo & Percussion

Antonio Valoroso Gitarre

Stefan Link Kontrabass

Michele Bono Klarinette

 


Wir danken dem Levantehaus und dem Deutsch-Französischen Bürgerfonds für die freundliche Unterstützung.