2011 in einer Privatinitiative von Barbara Barberon-Zimmermann und Nicolas Thiébaud ins Leben gerufen, widmet sich arabesques seit der ersten Festivaledition mit Unterstützung der Stadt Hamburg, der Behörde für Kultur und Medien Hamburg, der ZEIT-Stiftung Ebeln und Gerd Bucerius, der Alfred-Toepfer-Stiftung, der Carl-Toepfer-Stiftung, der Clausen-Simon-Stiftung, der französischen Botschaft in Berlin, des Institut Français Allemagne, der Deutsch-Französischen Gesellschaft Cluny e.V., des französischen Vereins Hambourg Accueil e.V., des Vereins der Bretonen in Hamburg ABBAN e.V., dem deutsch-französischen Geschäftsfreundekreis Amicale de Hambourg, french connection, monhambourg und zahlreichen Förderern und Sponsoren Fragen der Grenzen und der Identität.

Team

Barbara Barberon-Zimmermann

Initiatorin / Intendantin

 

Nicolas Thiébaud

Initiator / Ensemble arabesques

 Regine Eickhoff-Jung

Fundraising, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


 

Anja Lennartz

Fundraising

Layout des Programmheftes

Elke Ehninger

Grafik und Illustrationen

 

Henning Hasselbach

Layout

Nathalie L. Brochard

Fotografie, Social Media, Festivalprogramm

Florence Coantic

Webseite & Programm