26.09


Mélinée

Alchimiste

 

Wie fühlt sich ein Berliner Winter an, wenn ihm die Sonne fehlt: Wie das Leben selbst, wenn Sehnsüchte unerfüllt oder Abhängigkeiten unauflösbar scheinen. Die aus Toulouse stammende Sängerin Mélinée versteht es - zuweilen satirisch, zuweilen zärtlich – dieses Zögern in der Welt, das Unbehagen zu verwandeln. Mélinées Schrift ist ausgeprägt, poetisch, lyrisch, getragen von der warmen Stimme der Sängerin. Mit »Alchimiste« realisiert die Künstlerin ihr drittes Album, geprägt von Afro-Pop-Rock-Klängen. Dabei ist wieder das Balafon, hinzu kommen das Ngoni (kleine afrikanische Kora), die Djembé sowie unterschiedliche Perkussion-Instrumente. 

© Benjamin Bayer
© Benjamin Bayer

 Jonathan Bratoëff, Gitarrist, Komponist, Arrangeur, Tontechniker und Produzent, gibt dem Album die Weltmusik-Orientierung. Akkordeon und Keyboard mischen sich mit afrikanischen Rhythmen, Rock begegnet intimen Chansons von universeller Tragweite.

 

Comment se sent un hiver berlinois sans soleil : comme la vie elle-même, quand les désirs semblent inassouvis ou les dépendances indissolubles. La chanteuse toulousaine Mélinée réalise son troisième album "Alchimiste", caractérisé par des sonorités afro-pop-rock grâce au balafon, au ngoni et au djembée. Jonathan Bratoëff, guitariste, compositeur, arrangeur, ingénieur du son et producteur, donne à l'album une orientation world music. L'accordéon et le clavier se mêlent aux rythmes africains, le rock rencontre des chansons intimistes de portée universelle.

 

Mélinée © Benjamin Bayer
Mélinée © Benjamin Bayer

Sonntag, 26. September 19.30 Uhr | Dimanche, le 26 Septembre à 19h30.

 

MS Stubnitz, Kirchenpauerkai, Baakenhafen, Hamburg (U4 Hafencity-Universität).  Eintritt 18 Euro (ermäßigt 12 Euro) / VVK 15 Euro 

Zugangsregelung: 3G mit Kontaktdatenerhebung

 

VVK ab 30.08.2021 hier:

http://www.stubnitz.com

http://www.arabesques-hamburg.de