24.01.


Véronique Elling & Band

© Sven Kalettka
© Sven Kalettka

Sous la voûte étoilée

 

Ist die Freiheit nur ein Traum? Ist der Frieden eine Utopie? Kann man mit Hoffnung das Elend lindern? Kann man mit Freundschaft einen Krieg beenden? Kann man mit Liebe den Hass besiegen? Die viel beachtete französische Sängerin Véronique Elling setzt ein starkes musikalisches Statement. Bereits mit ihrer friedvollen Fassung der französischen Hymne, der « Marseillaise de l’Espoir », konnte sie im letzten Jahr den französischen Präsidenten Emmanuel Macron und den deutschen Vize-Kanzler Olaf Scholz begeistern. Gemeinsam mit ihrem hochkarätigen Ensemble aus Klavier, Akkordeon, Cello und Gitarre bereichert sie bereits zum 7. Mal mit einem neuen Programm das Festival arabesques – erstmalig in Aumühle zu hören. Neben einem ergreifenden Wiederhören mit Meisterwerken von Charles Aznavour, Barbara, Jacques Brel, Juliette Gréco, Yves Montand, Georges Moustaki, Édith Piaf und Charles Trenet werden erstmalsauch eigene Kompositionen der Sängerin zu hören sein.

 

La liberté est-elle un rêve? La paix une utopie? L’espoir peut-il soulager la misère? L’amitié peut-elle mettre fin aux guerres? L’amour peut-il vaincre la haine? La chanteuse francaise Véronique Elling, accompagnée au piano, à l’accordéon, au violoncelle et à la guitare nous faira (re)découvrir des trésors de la chanson francaise issus des répertoires d’Aznavour, Barbara, Brel, Gréco, Montand, Moustaki, Piaf et Trenet. Elle chantera pour la première fois ses propres compositions.

 

Mit Véronique Elling Texte und Gesang, Henrik Giese Klavier und Gitarre, Amadeus Templeton Cello, Jurij Kandelja Knopf-Akkordeon

 

Wir danken dem Augustinum Aumühle für die freundliche Unterstützung.

 

Freitag, 25. Januar 20 Uhr | Vendredi le 25 janvier 20h, Theatersaal Augustinum Aumühle, Mühlenweg 1

 

Karten | Billets: VVK | prévente 13€, AK | guichet 16€, erm. | tarif réduit 10€, VVK-Info | Info Prévente