Mister Niet

Concert / Konzert

Samstag, 08. September 2018, 18 Uhr, Tonali-Saal, Kleiner Kielort 3–5

© Mister Niet / Nina Drewes
© Mister Niet / Nina Drewes

Ein starker Hang zum ‚Roman noir’, gemeinsame Lust auf Blues, Rock und Folk, das sind Zutaten, aus denen ‚Mister Niet’ seine musikalischen Cocktails mischt. Keine Musik aus der Konserve, sondern maßgeschneiderte Texte und Melodien, düstere oder hoffnungsvolle Geschichten, eine Art Verneigung vor bekannten und weniger bekannten Krimi-Autoren. Die Mitglieder der Band komponieren, arrangieren und schreiben selbst: Balladen in französischer Sprache, Geschichten von Verplanten, Ganoven und Polypen. ‚Niet’ kommt nicht tragisch daher, vielmehr zornig oder ironisch, je nach Neigung dieser fünf begeisterten Pariser Musiker.

 

Eintritt frei | Um Spenden wird gebeten | Anmeldung in der Cluny-Geschäftsstelle (info@cluny.de bzw. 040/89709233) | Parkmöglichkeit vor Ort bei IPS | Verre de l'amitié im Anschluss

 

Eine Veranstaltung der Deutsch-Französischen Gesellschaft Cluny e.V. in Kooperation mit arabesques.

 

Une vraie passion pour le roman noir, un goût partagé  pour le blues et le rock and folk, voilà la recette des chansons cocktails de Mister Niet. Pas de musique en conserve, mais des textes et des mélodies taillés sur mesure, des histoires sombres ou pleines d’espoir, comme un hommage aux auteurs de polar connus et moins connus. 5 musiciens parisiens passionnés. Chacun de nous compose, arrange, écrit en français les ballades des paumés, des flics et des truands. Et Niet, ce n’est pas tragique, mais rageur ou ironique selon l’humeur des musiciens.